Selbsthilfegruppe „Fibromyalgie & Beruf“ sucht weitere Teilnehmende

Leiden auch Sie unter Fibromyalgie und sind noch berufstätig? Wir sind eine Selbsthilfegruppe und suchen weitere von dieser Erkrankung Betroffene.

Wenn Sie sich mit der besonderen rheumatischen Erkrankung Fibromyalgie auseinandersetzen und sich austauschen möchten, dann sind Sie herzlich willkommen. Wie wollen uns gegenseitig unterstützen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Wie kann ich so lange wie möglich berufstätig bleiben? Wo finde ich den richtigen Arzt? Welche Möglichkeiten gibt es alternativ zur Schulmedizin? Wie gehen Angehörige mit der Erkrankung um und wie schafft man den Spagat zwischen Berufstätigkeit, Haushalt und Familie mit dieser Erkrankung? Wir bieten zwar keine ärztliche Beratung, dafür aber Hilfe zur Selbsthilfe in einem vertrauensvollen Umfeld.

Kontaktieren Sie uns direkt gerne unter: fibromyalgie-marzahn@web.de

Wir in der Selbsthilfegruppe „Fibromyalgie & Beruf“ sind alle noch berufstätig, deshalb treffen wir uns jeden 2. Dienstag im Monat um 16:30 Uhr im Raum 1 der Selbsthilfekontaktstelle. Die Einrichtung ist barrierearm und auch für Menschen mit Rollstuhl oder Rollator gut zugänglich. Eine Behindertentoilette ist vorhanden. Bitte unbedingt anmelden! Weitere Informationen zu allen Selbsthilfegruppen im Bezirk unter: https://www.sekis-berlin.de/selbsthilfe/kontaktstellen/marzahn-hellersdorf

Selbsthilfekontaktstelle Marzahn-Hellersdorf

Ihr findet die Selbsthilfekontaktstelle im Dorf Alt Marzahn

Wenn Probleme zu Bergen werden, bieten Selbsthilfegruppen neue Perspektiven und Selbstvertrauen…

Was ist eine Selbsthilfegruppe?
Ein Zusammenschluss von Leuten, die ein gleiches Problem, eine gleiche Erkrankung oder Ziel haben und gemeinsam daran arbeiten wollen

Wer kann an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen?
Jeder Volljährige, der sich selbst dafür entscheidet

Was machen Leute in Selbsthilfegruppen?
Sie setzen sich zusammen, um über ihre Situation zu reden

Was bieten Selbsthilfegruppen?
Mit einem Problem nicht allein zu sein und aktiver Erfahrungsaustausch

Was muss ich mitbringen?
Einfach nur Dich selbst und sich darauf einlassen – keine Chipkarte o.ä.

Wie finde ich eine passende Selbsthilfegruppe?
Einfach bei uns nachfragen – persönlich, telefonisch oder anschreiben